UBUNTU

Stiftung

Zweck


Gemäss Artikel 3 der Statuten unterstützt UBUNTU Foundation indigene Organisationen oder Einzelpersonen in ihrem Recht auf
- kulturelle Autonomie und Schutz der Grundrechte
- politisch angemessene Vertretung
- Eigentum und Nutzung ihrer traditionellen Wohngebiete und ihrer natürlichen Resourcen
Im weiteren ist festgehalten, dass die Stiftung
- geografisch vornehmlich auf das südliche Afrika ausgerichtet ist
- als zentrales Projekt den Aufbau und den Betrieb des 'San Culture and Education Centre !Khwa ttu' in Südafrika unterstützt
- keine kommerziellen Zwecke verfolgt


Geschichte

UBUNTU Foundation wurde im Dezember 2001 von der Schweizer Anthropologin Irene Staehelin gegründet.

In einem ersten Schritt sollten Aufbau und Betrieb des San Culture & Education Centre !Khwa ttu bei Kapstadt, finanziell und operativ abgesichert werden.

Die Rechtsform als Stiftung ermöglicht die Steuerbefreiung, den Beizug von Experten, die buchhalterisch genaue Prüfung aller Ausgaben und die Führung eines Schweizer Sammel-
kontos für Donationen.